Dienstag, 11. Dezember 2012

Adventskalender - Türchen 11

Wie viele von euch hetzten durch die Innenstädte und suchen Weihnachtsgeschenke und geben dabei Unmengen von Geld aus? Für Verwandte, die einem bestimmt wieder etwas schenken, über das sie nicht lange nachgedacht haben und das man auch eigentlich gar nicht braucht. Socken, Pullis, Mixer können wir uns schließlich auch selbst kaufen, wenn wir sie brauchen.
Unsummen werden wir dieses Jahr wieder ausgeben, für Technik, Bücher, Klamotten und andere Kleinigkeiten. Und wie oft wird man beim Auspacken Freude heucheln, wenn der andere mal wieder den eigenen Geschmack nicht getroffen hat? Und zwischen den Jahren geht dann das Umtauschen los. 
Meine beste Freundin will in diesem Jahr Zeit verschenken. Ein Gut das inzwischen beinahe wertvoller als Gold geworden ist. Zeit, die wir einfach mit den Lieben verbringen, ohne auf die Uhr zu sehen und einfach genießen. Das ist auch das, worauf ich mich an Weihnachten freue: Zeit mit meiner Familie und Freunden, die ich lange nicht gesehen habe. Wir werden uns dieses Jahr auch nichts riesiges schenken, denn wir haben gemeinsam geschlossen, das Geld, das wir für Geschenke ausgeben würden, für einen guten Zweck zu spenden und uns über die gemeinsame Zeit zu freuen und dass wir jemand anderem eine Freude bereiten können. Denn auch das ist Luxus.
Hier sind ein par Vorschläge, über die sich nachzudenken lohnt:
Ladet doch mal jemanden zum Essen ein. Bei Plan - Sinnvoll schenken - könnt ihr gleich 10 Kinder einladen und das zu einem Preis, den euch ein gutes Essen für euch alleine kosten wurde: 20€! Und die hat doch sicher jeder.
Oder sorgt dafür, dass 2 Kinder in einem sauberen und sterilen Umfeld zur Welt kommen können. Ist auch nicht teurer. Auf der Seite findet jede Geldbörse das Passende. Es muss nicht immer gleich ein Patenkind sein, man kann das Geld auch streuen.
Und auch bei uns gibt es genug Organisationen, die es zu unterstützen lohnt. Bedenkt man doch, dass  in Deutschland die Tierschutzvereine mehr Mitglieder haben, als Organisationen, die sich um den Schutz der Kinder bemühen.
Also, ehe ihr wieder irgendwelche Verlegenheitsgeschenke unter den Baum packt, überlegt mal, ob das Geld nicht besser angelegt werden könnte.