Donnerstag, 30. Juni 2011

lavafee hinter den Spiegeln

Mit einem Spiegeln durch die Stadt zu laufen macht einen zum Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Probiert es mal aus!
Da gibt es diesen kleinen Laden in der Susannenstraße, der alten und neuen Schnick Schnack verkauft und da ich vor der Tangostunde noch ein bisschen Zeit vertrödeln musste, schaute ich da vorbei. Und da stand er: genau der Spiegel, der in meiner Wohnung noch fehlte und zu einem  Preis, dass Stehenlassen nicht in Frage kam. Da ich aber kein Auto habe, musste ich ihn ja irgendwie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln heim bringen. Die Reaktion der Leute war sehr amüsant, denn die Eitelkeit der menschlichen Natur wurde sehr deutlich. Jeder, aber auch jeder musste in den Spiegel sehen.Und sie guckten ziemlich irritiert, wie ich da so mit dem Spiegel unter den Arm geklemmt die Straße entlang schlenderte und das riesen Teil in den Bus quetschte. Immerhin er ist heil zu Hause angekommen und sieht toll aus!
Just walk through the streets with a big mirror under your arm and you will be the center of attention.
There is this little shop at Susannenstraße, which sells old and new bits and pieces. I had some time before my tango lesson and so dropped in for a short look around. And there it was: exactly that mirror that was missing in my appartment for a year and the price was so great that I couldnt not resist and letting it there was no option. Now I had to bring it hoome by bus and train because I don't own a car and the reaction of the people was quite amusing since the vanity in human nature became quite obvious. Everyone, really everyone had to look into the mirror! And they looked quite irritated as I walked down the street carrying the mirror under my arm and squeezed it into the bus. Finally, it arrived savely at home and it looks quite nice!