Sonntag, 27. Juli 2008

Ich glaub mich laust ein Affe

Also ich weiß ja, dass ich als Dauersingle vielleicht von manchen Sachen in Beziehungen keine Ahnung habe. Doch heute im Park habe ich etwas beobachtet, dass ich, glaube ich, gar nicht verstehen will: Ein recht süßes Päarchen saß auf der Decke neben mir und schmuste. Allerdings fing das Mädel dann plötzlich an, ihrem Freund in aller Öffentlichkeit die Pickel auszudrücken!
Ich hoffe, dass ich nicht die einzige bin, die das echt eklig findet.
Aber es zeigt halt auch mit wem wir uns das Erbgut teilen. Und ähnlich wie auf dem Foto, ließ der Typ die ganze Prozedur auch seelenruhig über sich ergehen. Also Liebe ist ja toll und sich nah zu sein auch, aber dem anderen die Pickel auszudrücken übertritt doch meiner Meinung nach wirklich eine Grenze. Die rennt ihrem Freund bestimmt auch aufs Klo nach!
Meiner Meinung nach muss es da doch noch ein paar Geheimnisse zwischen einander geben. Muss man denn dem Liebsten bis ins hinterste Eck krabbeln? Ich finde, dass die Klotür ruhig zugemacht werden darf.
Abgesehen davon finde ich öffentliches Lausen auch nicht wirklich angebracht. Schließlich sollte uns doch noch wenigstens ein Quäntchen von unseren tierischen Verwandten unterscheiden. Oder?

Samstag, 19. Juli 2008

Karaoke - das braucht Mut

Karaoke. Viele wissen, dass ich das ab und zu mal ganz gerne mache, aber nur wenige waren schon mal dort. Also dachte ich mir, ich zeige mal ein paar Exemplare der Spezies Karaokesänger. Da gibt es die All-American Girls, die sich nur zu zweit auf die Bühne trauen, die Vollblutkaraoker mit Liedern, die sonst keiner kennt, Elvise und die Mädels, die einfach nur mal wieder laut singen wollen, zu denen gehöre wohl auch ich. Hier also ein paar Videos.

Und hier bin ich in völler Länge, aber dreht den Ton leiser, denn dank Handykamera ist der Lautstärkepegel der Hintergrundgeräusche recht hoch.

Dienstag, 15. Juli 2008

Welpenliebe

Luna hat endlich einen Spielkameraden und die beiden haben sich echt lieb. Der mt dem Halsband ist Butsch, die mit dem Geschirr Luna. Inzwischen kann man sie nämlich immer schwerer auseinanderhalten.